MVZ Kassel

Ihre intravenöse Therapie

Die intravenöse Therapie wird als Infusion über die Vene oder über ein Katheter-System (z. B. über einen sogenannten Port) verabreicht. Diese können in über 90 Prozent aller Fälle ambulant verabreicht werden. Diese Infusionen werden in unserer spezialisierten Praxis geplant und verabreicht. Das funktioniert aufgrund unserer Erfahrung reibungslos und oft kurzfristiger als in mancher Klinik. Ein weiterer Vorteil ist, dass Sie in Ihrer gewohnten häuslichen Umgebung bleiben und keinen stationären Krankenhausaufenthalt benötigen.

Es ist wichtig, dass die vereinbarten Termine genau eingehalten werden, denn so können wir einen möglichst reibungslosen und zeitsparenden Ablauf der Behandlung sicherstellen.

Ihr Ansprechpartner

Hämato-Onkologisches Zentrum Kassel MVZ GmbH

Goethestraße 47
34119 Kassel

Tel.: 0561 739 33-72
Fax: 0561 739 33-67

E-Mail:

Öffnungszeiten
Mo. bis Do. 8.00 bis 16.00 Uhr
Fr. 8.00 bis 14.00 Uhr

Sollten Sie aus wichtigem Grund einen Termin nicht wahrnehmen können, geben sie uns bitte rechtzeitig Bescheid.

Ihr Aufenthalt bei uns

Je nach Ihrem individuellen Therapieschema ist mit einem unterschiedlichen zeitlichen Aufenthalt in unserer Praxis zu rechnen. Dieser kann zwischen einer halben Stunde (bei Kurzinfusionen) und über sechs Stunden (bei sehr aufwändige Therapien) betragen.

Damit Sie sich bei uns so wohl wie möglich fühlen, haben wir folgende Tipps:

  • Bringen Sie bei Bedarf etwas zu Essen und zum Zeitvertreib mit.
  • Mineralwasser oder Tee gibt es vor Ort.
  • Zur Therapie sollten Sie nicht nüchtern erscheinen. Nehmen Sie eine leichte Mahlzeit zu sich.
  • Denken Sie bei der Wahl Ihrer Kleidung daran, dass es leicht sein sollte, Ihren Arm frei zu machen.

An den Therapietagen sollten Sie selbst nicht autofahren, da einige Begleitmedikamente die Reaktionsfähigkeit im Straßenverkehr verändern können. Im Zweifelsfall fragen Sie uns gern, ob Ihre Verkehrstüchtigkeit beeinträchtigt wird.